Satellitenanlage / Satanlage
Einstellung, Ausrichtung, Reparatur, Installation und Service in Berlin

- Startseite > - TV Reparatur - - Infos -

Die stürmische Entwicklung der Raumfahrttechnik seit den fünfziger Jahren hat die Informationstechnik auf einen sehr hohen Standart gebracht. Am 04. Oktober 1957 wurde Sputnik 1 vom damaligen sowjetischen Weltraumbahnhof Baikonur gestartet. Durch Satelliten, die die Erde umkreisen sind heutzutage störungsfreie Funk- und Fernmeldeverbindungen in alle Welt möglich geworden.

Durch die Fernsehsatelliten ist heute der Empfang von zahlreichen Fernseh- und Radioprogrammen aus vielen Teilen der Welt möglich. Bei diesen Satelliten handelt es sich um geostationäre Satelliten, die die Erde mit einer Entfernung von ca. 35800 km über den Äquator umkreisen. Die Umlaufzeit der geostationären Satelliten beträgt 24 Stunden. Für den Betrachter auf der Erde hat es dadurch den Anschein, dass diese Satelliten immer auf einer festen Position am Himmel stehen. Die geostationären Satelliten eigenen sich für den Fernsehempfang, da man seine Empfangsanlage einmal fest und dauerhaft auf den jeweiligen Satelliten ausrichtet. In Deutschland sind die meisten Satellitenantennen auf die Astra Satelliten (Position 19,2°) ausgerichtet, weil diese alle populären TV-Sender in deutscher Sprache senden. Dazu gehören ARD und ZDF, Sat1, RTL, Pro 7, Vox, die verschlüsselten Sky Programme und viele andere. Außer TV-Programmen sind noch zahlreiche Radioprogramme in digitaler Qualität aus allen Landesteilen zu empfangen.

Genaue Ausrichtung der Satellitenantenne

Die Fernseh- und Radioprogramme kann der Zuschauer direkt mit preiswerten Satelliten-Anlagen (oder abgekürzt Satanlage) empfangen. Das ist zur Zeit eine preiswerte Möglichkeit zahlreiche Rundfunk- und Fernsehprogramme in guter Qualität zu empfangen, denn anders als beim Kabelfernsehen, brauch der Teilnehmer keine besondere Gebühr
(ausgenommen die normale Rundfunkgebühr GEZ) zu entrichten. Durch bauliche Gegebenheiten wird besonders in Städten der Empfang behindert, ferner können hohe Bäume ebenfalls den Empfang stark beeinträchtigen, oder je nach Jahreszeit unmöglich machen.

Beim Kauf einer Sat-Anlage sollte man auf eine einigermaßen stabile Parabolantenne (im Volksmund Schüssel) achten. Meistens sind bei billigen Parabolantennen die Befestigungsteile mangelhaft. Viele superpreiswerte Angebote erfüllen oft den Zweck nicht, für den der Gegenstand gekauft wurde. Das gilt auch für Sat-Anlagen. Viele Fernsehzuschauer leben dann mit Empfangsstörungen und halten das ganze dann auch noch für normal. Sei es, das bei Regenwetter der Empfang gestört wird, oder bestimmte Programme nicht oder nur schlecht zu empfangen sind.

Hat man sich die Anlage selbst aufgebaut, muss jeder selbst entscheiden ob er mit div. Mängeln leben möchte. Wenn dagegen der Fachmann eine Anlage aufbaut, kann er nur geprüftes Markenmaterial statt billiges Standartmaterial zum Aufbau verwenden. Ferner muss bei den meisten Empfangsanlagen die Sat-Antenne vorschriftsmäßig geerdet werden, damit ein Blitzschlag nicht die ganzen Geräte zerstört, und Brandgefahr vermieden wird. Ohne eine vorschriftmäßige Erdung können im Fall eines Falles, Schwierigkeiten mit der Versicherung auftreten. Darstellung eines digitalen SatellitensignalesDie vom Fachmann aufgebaute Sat-Anlage muss soviel Empfangsreserven haben, so das bei unterschiedlichen Wetterlagen noch der Empfang einwandfrei gewährleistet wird, und nicht jedes schnurlose Telefon oder Handy im Umkreis der Sat-Anlage den Empfang störend beeinflußt. Die Parabolantenne wird mit einem speziellen Messgerät exakt eingerichtet und die Antennenpegel werden an den Endstellen gemessen. Ein einfacher Sat-Finder ist dafür nicht zu gebrauchen. Der Fachmann muss sich durch Messungen vergewissern, das alles einwandfrei arbeitet, und er gute Arbeit geleistet hat. Schließlich muss er eine Gewährleistung für seine Arbeit und auf das verwendete Material geben, und kann nicht während dieser Garantiezeit die Antenne ab und zu mal nachdrehen, oder mangelhaftes Material umständlich und zeitraubend umtauschen. Wenn der Kunde seine Sat-Anlage sich durch einen Fachmann aufbauen lässt, hat er auch Anspruch auf eine ordentliche und fachgerechte Ausführung der Arbeiten und das die Anlage genügend Empfangsreserven bereithält.

Die oft gestellte Frage ob Mieter auf ihren Balkon eine Sat-Antenne aufstellen dürfen, auch wenn ein Kabelfernsehanschluss in der Wohnung vorhanden ist, wurde vor Gerichten schon mehrmals verhandelt. Nach einem neueren BGH-Entscheid sollte es möglich sein eine mobile Sat-Antenne möglichst im hinteren Teil vom Balkon zu errichten. Die Bausubstanz darf jedoch nicht verletzt werden. In Großstädten wie Berlin bleibt dem Wohnungsmieter oft nur diese Möglichkeit, wenn er zusätzliche Programme sehen will, die im Kabelfernsehnetz nicht zu empfangen sind.

Früher der Express Fernsehdienst, ab 01.04.2010 die MH-Anlagentechnik GmbH installiert und repariert Satanlagen in Berlin sowie im Umland und bietet einen fachgerechten Service zum günstigen Preis. Auch eine vom Kunden selbst errichtete Satantenne wird fachmännisch ausgerichtet und eingemessen. Ebenfalls haben wir Erfahrung zum Empfang ausländischer Programme von anderen Satelliten als Astra. Mit modernen Messmethoden können vorhandene Fehler schnell und somit für den Kunden kostengünstig ermittelt werden.

Programmierung einer Satelliten Gemeinschaftsanlage

Satellitenanlage / Satanlage
Einstellung, Ausrichtung, Reparatur, Installation und Service
in Berlin Tel.: (030) 453 90 94


oder emailadresse: info@mha-berlin.de

- Startseite > - TV Reparatur - - Infos -

©MH-Anlagentechnik GmbH - Letzte Änderung 27.12.2010

nach oben

Partnerseite: preiswerte Medikamente